•  
  • parkautobahn
    1. Platz beim internationalen Werkstattverfahren für die Umgestaltung der A42 vom reinen Zubringer zu einer erlebbaren Wegführung durch den Emscher Landschaftspark.

    Im Rahmen der Aufgabenstellung soll eine synergetische Verknüpfung zwischen Autobahn und Park erzeugt werden. Zwei gegensätzliche Strukturen werden miteinander verwoben: die durch Funktionalität, Sicherheitsaspekte und Emissionen geprägte Straße – und der Park, ein Erholungsgebiet mit Grünflächen, Wasserstraßen und Landmarks.
    parkautobahn
    parkautobahn
    Gefordert ist im Rahmen der Aufgabe die Entwicklung einer „Familie“ - also erkennbar verwandter Gestaltungs- elemente, die sich eignen, eine Zuwendung der beiden Strukturen zueinander zu erwirken und damit eine Verknüpfung herzustellen. Fünf Elemente bilden die Familie: die Auftaktzeichen am Parkbeginn, die Parktore an den Einfahrten, die Genzsteine an den Abfahrten, die Fenster als Anamorphosen, die den Fahrer auf Landmarks aufmerksam machen, sowie die Parktankstellen, in denen man hinaufklettern, sich einen Überblick verschaffen und sich über den Park und die angrenzenden Städte und Kommunen informieren kann.
    parkautobahn